Auszeichnung wissenschaftlicher Arbeiten im nuklearen Bereich


Women in Nuclear (WiN) ist ein internationaler Zusammenschluss von über 35.000 Frauen. In Deutschland agiert WiN Germany als eingetragener, gemeinnütziger Verein mit über 200 weiblichen Mitgliedern. WiN Germany möchte dazu beitragen, einen Dialog über die Notwendigkeit der nuklearen Kompetenzen in Deutschland zu führen.


WiN Germany ist davon überzeugt, dass eine Industrienation im internationalen Wettbewerb auch über den Kernenergieausstieg hinaus kerntechnische Kompetenzen erhalten und weiter ausbauen muss. Insbesondere für die Einflussnahme Deutschlands in Fragen der nuklearen Nichtverbreitung, der Versorgung für die Nuklearmedizin (Krebsdiagnostik) und des sicheren Betriebs, Stilllegung und Rückbaus von kerntechnischen Anlagen sind eigene Kompetenzen noch sehr lange unverzichtbar. Deswegen möchte WiN Germany junge Frauen ausdrücklich dazu ermutigen, eine berufliche Laufbahn im nuklearen Bereich zu wählen.

Als eine besondere Anerkennung für den Nachwuchs in der Kerntechnik schreibt der Verein Women in Nuclear Germany e.V. zum neunten Mal den

WiN Germany Preis 2019

aus. Der Preis kann an einzelne Studentinnen oder Hochschulabsolventinnen oder auch an entsprechende Gruppen verliehen werden, die in einem Fachgebiet im nuklearen Bereich tätig sind und
auszeichnungswürdige Leistungen im Rahmen einer wissenschaftlichen Qualifizierungsarbeit (Bachelor/Master/Diplom) oder eines studentischen Forschungsprojektes hervorgebracht haben.

Der Preis besteht aus einer Urkunde und einem Geldbetrag in Höhe von 500 Euro.

Erwünscht sind dabei nicht nur Bewerbungen mit ingenieur-, natur- bzw. medizinwissenschaftlichen Themen, sondern auch zu politik-, sozial- oder wirtschaftswissenschaftlichen Fragen, z.B. zu internationalen Beziehungen, Kommunikation, Wissensmanagement, Psychologie, Personalmanagement.

Bewerbungen sind bis zum 31. August 2019 bei der unten genannten Adresse einzureichen, vorzugsweise in elektronischer Form per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Sie müssen eine Zusammenfassung der Arbeit (max. 3 DIN A4 Seiten), einen Lebenslauf sowie ein Empfehlungsschreiben einer dritten Person mit kurzer Begründung für die Preiswürdigkeit der Arbeit enthalten. Bewerbungen können in deutscher oder englischer Sprache erstellt werden. Es werden sowohl Eigenbewerbungen als auch Vorschläge von Dritten angenommen.


Beim Auswahlverfahren werden aus allen eingegangenen Bewerbungen von einer Jury bis zu drei Personen bzw. Gruppen ausgewählt. Dieser Personenkreis wird eingeladen, ihre Arbeit im Rahmen der Mitgliederversammlung von WiN Germany e.V. am 11. Oktober 2019 in Karlstein am Main vorstellen. (Die Fahrt- und Übernachtungskosten werden vom Verein übernommen.) Die 20 Minuten dauernde Präsentation in englischer Sprache mit anschließender Diskussion soll den eigenen Anteil an der vorgestellten Arbeit darstellen und auch Fachfremden das Thema näher bringen. Danach werden die Teilnehmerinnen der Mitgliederversammlung entscheiden, wer den WiN Germany Preis 2019 erhält. Die Auszeichnung erfolgt anschließend durch die Präsidentin von WiN Germany e.V.

Die Preisträgerin bekommt zudem die Chance, im Rahmen der Jahrestagung Kerntechnik 2020 am zweitägigen „Young Scientist’s Workshop“ teilzunehmen und sich um den „Kompetenzpreis“ zu bewerben.